Arnault Familie

Die französische Arnault Familie ist eine der reichsten Familien der Welt. Nach Schätzungen von Forbes war Bernard Arnault 2019, 2020 und 2021 zeitweise der reichste Mensch der Welt. 2021 wurde sein Vermögen auf fast 200 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Bernard Arnault (*1949) leitet und kontrolliert LVMH und Christian Dior, zwei der grössten Luxusgüterkonzerne. Die beiden gehören zu den grössten französischen Unternehmen. LVMH ist derzeit das mit Abstand wertvollste französische Unternehmen und ist der grösste Luxusgüterkonzern der Welt. Zwei von Bernard Arnaults Kinder sind ebenfalls in der Konzernführung vertreten. Die Arnault Familie hält 47,8 Prozent der Anteile an LVMH und besitzt Christian Dior fast vollständig. (Stand: November 2021)

Neben Mode-, Schmuck- und Uhrenmarken besitzt LVMH auch Spirituosen wie den Belvedere Wodka, den Hennessy Cocnag, den Dom Pérignon Champagner und noch weitere. Die Alkoholindustrie macht ein Grossteil ihres Geldes mit Süchtigen.

LVMH ist auch in der Medienindustrie tätig. Der Konzern besitzt seit 2015 Le Parisien, eine der meistgelesen Tageszeitungen Frankreichs. Die vielgelesene Wirtschaftszeitung Les Échos gehört seit 2007 zum Konzern. LVMH besitzt auch die etwas kleinere Wirtschaftszeitung Investir und den viel gehörten Radiosender Radio Classique.

Bernard Arnault war bis September 2021 mit 5,7 Prozent Grossaktionär des Einzelhandelskonzerns Carrefour, eines der grössten französischen Unternehmen. Bernard Arnault war 14 Jahre lang an Carrefour beteiligt. Seit 2010 war LVMH Grossaktionär des französischen Luxusgüterkonzerns Hermès und besass bis 2014 fast 25 Prozent. Danach verkaufte LVMH seine Anteile, aber Bernard Arnault besass weiterhin 8,5 Prozent des Hermès-Konzerns. Über Investmentfonds investiert Bernard Arnault zudem in Start-up-Unternehmen. 1999 investierte er 30 Millionen US-Dollar in Netflix, das damals noch ein kleines, unbekanntes Unternehmen war.

Freunde und Bekannte der Familie Arnault

Delphine Arnault ist Bernards Tochter. Sie hat persönlichen Kontakt zu Brigitte Macron, der Ehefrau des französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Brigitte Macron ist Lehrerin und unterrichtete Frédéric und Jean Arnault, beides Söhne von Bernard Arnault. (Quelle)

Die Arnault Familie kennt die Politikerin Bernadette Chirac, die von 2010 bis 2019 in der Führung von LVMH war. Ihr verstorbener Ehemann Jacques Chirac war von 1995 bis 2007 Präsident von Frankreich. Bernadette besuchte 2005 die Hochzeit von Delphine Arnault. Der spätere Präsident Nicolas Sarkozy war ebenfalls auf der Hochzeit. (Quelle)

Langjähriges Mitglied der LVMH-Führung ist Nicolas Bazire. Er besuchte das Bilderberg-Treffen (Quelle). Er war geschäftsführender Gesellschafter der „Rothschild et Cie Banque“, eine französische Bank der Rothschild Familie (Quelle). Er war 2008 Trauzeuge bei der dritten Heirat des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy (Quelle). Bernard Arnault war 1996 bei Sarkozys zweiter Heirat Trauzeuge (Quelle). Bernard hat demnach ein gutes Verhältnis zu Sarkozy und kannte ihn schon mindestens elf Jahre, bevor dieser Präsident wurde.

Bernard Arnault kannte den verstorbenen Guy de Rothschild (Fotos: 1 und 2). Er kennt auch Philippine de Rothschild (Foto).

Delphine und Antoine Arnault kennen Beatrix D’Orléans aus dem französischen Hochadel (Foto). Das Haus Orléans ist eine der drei nicht amtierenden Königsfamilien Frankreichs. Antoine Arnault kennt die griechische Prinzessin Maria-Olympia und Electra Niarchos aus der griechischen Milliardärsfamilie Niarchos sowie Bianca Brandolini d’Adda aus dem italienischen Uradel (Foto). Antoine Arnault kennt auch Baron Ernest-Antoine Seillière (Foto). Dessen Familienkreis gehört schon seit über 200 Jahren zur französischen Wirtschaftselite.

Bernard Arnault war auf der Hochzeit von Fürst Albert II. von Monaco (Quelle).

Bernard Arnaults Ehefrau kennt die italienische Prinzessin Alessandra Borghese (Foto). Die Borghese Familie gehört zum päpstlichen Adel.

Die Arnault Familie kennt die Kanadierin Marie-Josée Kravis, da diese zur Konzernführung von LVMH gehört. Sie ist derzeit Vorsitzende des Lenkungsausschusses der Bilderberg-Treffen ist (Quelle). Ihr Mann ist der amerikanisch-jüdische Milliardär Henry Kravis, der in den letzten Jahren immer das Bilderberg-Treffen besuchte (Quelle). Er ist Gründer und Vorsitzender des US-amerikanischen Finanzkonzerns KKR. Alexandre Arnault (*1922) arbeitete für KKR. Bernard Arnault erhielt 2014 den David Rockefeller Award. Bei der Verleihung in New York waren neben Bernard und seiner Frau auch Personen der US-Elite dabei, darunter:

  • Henry Kravis und seine Frau Marie-Josée.
  • Mitglieder der Rockefeller Familie.
  • Der jüdische Milliardär Ronald Lauder. Er ist derzeit Präsident des Jüdischen Weltkongresses.
  • Der jugoslawische Prinz Dimitri.
  • Der jüdische Milliardär Stephen (Steve) Schwarzman. Er ist Mitgründer, Vorsitzender und CEO der Blackstone Group. Die Blackstone Group ist derzeit das grösste Private Equity-Unternehmen der Welt. Schwarzman ist Mitglied bei Skull and Bones.
  • Der jüdische Immobilienunternehmer und Milliardär Jerry Speyer. Er nahm 2012 am Bilderberg-Treffen teil.
  • Jamie Tisch. Sie heiratete in die jüdische Milliardärsfamilie Tisch.

(Fotos: 1 und 2)

Bernard Arnault war 35 Jahre lang mit dem verstorbenen Albert Frère befreundet (Quelle). Der Milliardär Albert Frère gehörte zu den wichtigsten Akteuren der belgischen Elite. Die Frère Familie ist eng mit der Desmarais Familie verbunden, die zu den mächtigsten und reichsten Kanadiern gehören. Bernard Arnault kennt Paul Desmarais Junior persönlich (Foto).

Bernard Arnault war mit dem verstorbenen Peter Munk befreundet. Der kanadisch-jüdische Geschäftsmann gründete den Bergbaukonzern Barrick Gold, der zu den grössten Goldproduzenten der Welt gehört. Zu Peter Munks Freunden gehörten übrigens auch der britische Prinz Charles und der kanadische Premierminister Brian Mulroney sowie der arabische Waffenhändler Adnan Khashoggi. (Quelle) Munk war auf einer Russlandreise zusammen mit Nathaniel Rothschild, Baron Peter Mandelsohn (britisch-jüdischer Politiker) und Oleg Deripaska (russisch-jüdischer Oligarch) (Quelle).

Bernard Arnault unterhält eine langjährige und gute Beziehung zur Lagardère Familie, die einen der grössten französischen Medienkonzerne kontrolliert (Quelle). Bernard und sein Sohn Antoine waren Direktoren des Lagardère-Konzerns, während Arnaud Lagardère wiederum Direktor beim LVMH-Konzern der Arnault Familie war (Quelle).

Bernard Arnaults Exfrau ist Anne Dewavrin. Sie ist inzwischen mit dem Adligen Patrice de Maistre verheiratet. Mütterlicherseits kommt Patrice aus der Japy Familie, eine französische Industriellenfamilie des 19. Jahrhunderts. Patrice hat ein gutes Verhältnis zur Milliardärsfamilie Peugeot und war der Vermögensverwalter der verstorbenen Liliane Bettencourt, die zu Lebzeiten als die reichste Frau der Welt galt. (Quelle: 1 und 2) Bernard Arnault kannte Liliane Bettencourt (Foto).

Die Arnault Familie kennt Veronica Hearst, die in die US-amerikanische Milliardärsfamilie Hearst heiratete (Fotos: 123).

Ein Mitglied der Arnault Familie war 2003 bei einer Veranstaltung zur Taufe einer Prinzessin aus der sizilianischen Königsfamilie (mit dem Vatikan verbunden). Die Taufpaten sind ein belgischer Prinz, ein Mitglied der Hochadelsfamilie Arenberg, die Ehefrau des italienischen Innenministers Giuseppe Pisanu und die Schauspielerin Ines Sastre. Zu den Gästen der Taufveranstaltung gehörten:

  • Mehrere amtierende und nicht amtierende Königsfamilien aus Europa
  • Mehrere päpstliche Adelsfamilien und viele weitere italienische Adlige, darunter Mitglieder der Familien ColonnaOrsini und Borghese
  • Drei Kardinäle und mehrere Bischöfe
  • Hochrangige Offiziere des Malteserordens (alter Vatikanorden)
  • Mehrere Botschafter und Militärs
  • Mitglieder der italienischen Unternehmerfamilien Ferragamo, Brachetti Peretti und Beretta (letztere kontrolliert den gleichnamigen Waffenhersteller)
  • Ein Ehepaar aus der deutschen Milliardärsfamilie Oetker

(Quelle)

Die Lazard Bank war als Finanzier und Berater am Aufbau von LVMH beteiligt (Quelle). Lazard ist eine US-amerikanische Bank, die aber traditionell mit der französischen Elite verbunden ist. Sie wurde von den französisch-jüdischen Familien Lazard und Weill gegründet, die in viele Familien der französischen Elite heirateten. Bernard Arnault kennt Michel David-Weill, dessen Familie lange Zeit die Lazard Bank führte (Quelle). Der Lazard-Bankier Antoine Bernheim war am Aufbau des LVMH-Konzerns beteiligt. Er kannte Bernard Arnault persönlich (Foto). Bernheim unterstütze auch den Aufbau des Konzerns der französischen Milliardärsfamilie Bolloré. Er begann seine Karriere beim Unternehmen der französisch-jüdischen Wertheimer Familie, die auch mit ihm verwandt war und heute eine der reichsten Familien Frankreichs ist. Die Lazard Familie, die die Lazard Bank gegründet hatte, sind Vorfahren der heutigen Wertheimer Familie. Berheims Tochter heiratete in die italienische Uradelsfamilie Orsini, die zum päpstlichen Adel gehört und drei Päpste hervorbrachte.

Delphine Arnault hatte oder hat noch immer ein romantisches Verhältnis mit dem französischen Milliardär Xavier Niel (Quelle). Dieser gründete und kontrolliert den französischen Internet- und Telekommunikationskonzern Iliad. Er ist auch Mitinhaber von Le Monde, eine der grössten französischen Zeitungen. Als Jugendlicher hatte er im Auftrag des französischen Geheimdienstes das Mobiltelefon des französischen Präsidenten François Mitterrand gehackt (Quelle).

Delphine Arnault war Direktorin von 21st Century Fox, eines der grössten Filmstudios der Welt. Sie war zur selben Zeit im Vorstand wie die Milliardärsfamilie Murdoch, die den Filmkonzern kontrolliert hatte. Delphine Arnault war auch im Vorstand von M6, einer der meistgesehenen französischen Fernsehsender. (Quelle) Sie war auch im Vorstand Havas, eine der grössten Werbeagenturen der Welt. Sie war zur selben Zeit im Vorstand wie die französische Milliardärsfamilie Bolloré, die Havas kontrolliert.

Delphine Arnault ist derzeit Direktorin des Automobilunternehmens Ferrari. Sie könnte daher die italienischen Milliardärsfamilien Agnelli und Ferrari kennen, die das Unternehmen kontrollieren. Sie könnte auch Adam Keswick kennen, da dieser ebenfalls Direktor von Ferrari ist. (Stand: 27.9.2022) Er kommt aus der schottischen Milliardärsfamilie Keswick.

Antoine Arnault ist seit 2020 mit dem russischen Model Natalia Vodianova verheiratet. Ihr erster Ehemann war der Sohn eines britischen Vizegrafen.

Der Bruder von Alexandre Arnaults Frau heiratete die Tochter des französischen Milliardärs Martin Bouygues (Quelle).

Hubert Védrine war im Vorstand von LVMH (Quelle). Der französische Politiker war zwischen 1997 und 2002 Aussenminister. Er war Generalsekretär des Élysée-Palastes als der Völkermord in Ruanda stattfand. Auszug aus Wikipedia: Im Verlauf und im Nachgang der Ereignisse wurden die Vereinten Nationen (UN) und Staaten wie die USA, Großbritannien und Belgien wegen ihrer Untätigkeit kritisiert. Dabei stand die Frage im Mittelpunkt, aus welchen Gründen eine frühzeitige humanitäre Intervention nicht erfolgte, beziehungsweise warum die vor Ort stationierten Friedenstruppen der Vereinten Nationen, die United Nations Assistance Mission for Rwanda (UNAMIR), bei Ausbruch der Gewalt nicht gestärkt, sondern verkleinert wurden. Gegen Frankreich wurde überdies der Vorwurf erhoben, sich an den Verbrechen beteiligt zu haben.

Hubert Védrine war in dieser Zeit wie gesagt ranghoher Beamter. Monate nachdem der Völkermord begonnen hatte, bekamen einzelne französische Soldaten den Auftrag, diejenigen zu bewaffnen, die gerade einen Völkermord begingen. Hubert Védrine wusste von dem Befehl und bestätigte ihn schriftlich. (Quelle: 1 und 2)

Zur Liste der mächtigsten Familien der Welt

Anmerkung: Ich geh aktiv gegen Urheberrechtsverletzungen vor.

%d Bloggern gefällt das: