Desmarais Familie

Die Desmarais Familie ist eine der reichsten Familien Kanadas. 2018 wurde das Familienvermögen auf 8,38 Milliarden Kanadische Dollar geschätzt, also etwa 6,5 Milliarden US-Dollar (Quelle). Sie sind geschäftlich vor allem mit der Frère Familie verbunden, eine der reichsten Familien Belgiens.

Power Corporation of Canada

Die Desmarais Familie kontrolliert den Finanzkonzern „Power Corporation of Canada“ (PCC), eines der grössten kanadischen Unternehmen. PCC verwaltete Ende 2021 ein Vermögen von fast einer Billion US-Dollar und verwahrte ein Vermögen von zwei Billionen US-Dollar (Quelle). Die wichtigste Tochterfirma der PCC ist die „Power Financial Corporation“ (PFC). Familienmitglieder führen die Vorstände der PCC und PFC. Die PFC ist an folgenden Unternehmen beteiligt (stand 2019):

  • Great-West Lifeco (66,9 Prozent). Der Finanzkonzern gehört zu den grössten Unternehmen Kanadas und konzentriert sich auf die Versicherungsindustrie. Ende 2020 verwaltete Great-West Lifeco ein Vermögen von 2 Billionen US-Dollar. Eine Tochterfirma ist der US-amerikanische Finanzkonzern Putnam Investments. Putnam investiert in US-Grosskonzerne und verwaltete 2020 ein Vermögen von 192 Milliarden US-Dollar.
  • IGM Financial (62,1 Prozent). Der Finanzkonzern verwaltete im Mai 2022 ein Vermögen von 256 Milliarden US-Dollar. IMG und PCC besitzen fast 28 Prozent von China AMC, einer der wichtigsten Finanzdienstleister Chinas.
  • Pargesa Holding (27,8 Prozent). Die Pargesa Holding hat ihren Sitz in der Steueroase Schweiz. Die Desmarais Familie ist derzeit im Verwaltungsrat der Pargesa Holding zusammen mit der belgischen Frère Familie (ebenfalls Milliardäre). Über Pargesa kontrollieren die Familien 50 Prozent der belgischen Holding „Groupe Bruxelles Lambert“ (GBL). GBL ist wiederum Hauptaktionär von mehreren europäischen Grosskonzernen, darunter Adidas, Umicore und LafargeHolcim. Die Familien Desmarais und Frère sind im Vorstand der GBL vertreten. GBL wurde von der belgischen Bankiersfamilie Lambert gegründet (Verwandte und Bekannte der Rothschilds).

Bis 2015 besass die Desmarais Familie über ihr Medienunternehmen Gesca mehrere kanadische Regionalzeitungen. Bis 2018 besass sie die kanadische Internetzeitung La Presse.

Öl- und Gasindustrie

Bis 2013 gehörte GBL zu den grössten Aktionären (3,9 Prozent) des französischen Ölkonzerns Total. Die Frère Familie war über eine weitere Holding bis 2014 mit weiteren 0,9 Prozent an Total beteiligt. Total ist einer der grössten Öl- und Gaskonzerne der Welt und eines der grössten europäischen Unternehmen. Paul Desmarais Junior (*1954) war im Vorstand von Total (Quelle). Interessanterweise war der frühste Vorläufer von Total das 1861 gegründete französische Unternehmen „Desmarais frères“, das massgeblich am Aufbau der französischen Ölindustrie beteiligt war (Quelle). Das Unternehmen wurde von einer französischen Familie gegründet und geführt, die ebenfalls Desmarais hiess. Ihr Nachkomme Stéphane Desmarais war von 1965 bis 1968 CEO und danach Vizepräsident von Total. Zu seiner Zeit entwickelte sich das Unternehmen zu einem Grosskonzern. (Quelle) Leider ist nicht bekannt, ob die französische und die kanadische Desmarais Familie verwandt sind. Die kanadische Desmarais Familie hat französische Wurzeln, wie viele Kanadier.

Familienmitglieder, Freunde und Bekannte

Der Milliardär Paul Desmarais Senior (1927-2013) war der Begründer der Unternehmerfamilie. Er wurde 1992 Mitglied des kanadischen Privy Council (Quelle). Dieser ist der kanadische Geheimrat der britischen Königsfamilie. Kanada ist seit 1931 unabhängig von Grossbritannien, gehört aber seither zu den Commonwealth-Staaten, die politisch eng mit Grossbritannien verbunden sind. Die britische Königsfamilie stellt heute noch das Staatsoberhaupt Kanadas. Die beiden Brüder von Paul gingen in die kanadische Politik.

Zu Beerdigung von Paul Desmarais kamen vier kanadische Premierminister und fünf Ministerpräsidenten von Quebec sowie der französische Präsident Sarkozy, der mit ihm befreundet war. Jean Chrétien, der von 1993 bis 2003 Premierminister Kanadas war, stand Desmarais ebenfalls nahe. Seine Tochter France heiratete in die Desmarais Familie. Auf der Beerdigung erzählte er davon, wie er sich mit Desmarais getroffen hatte, nachdem er im Finanzministerium zu arbeiten begann: „Ich sagte Paul, dass ich niemanden in der Welt der grossen Unternehmen kenne. Achtundvierzig Stunden später assen wir mit dem Präsidenten der Royal Bank, Earle McLaughlin, zu Mittag.“ Die US-Präsidenten Bill Clinton und George Bush besuchten eine Party von Paul Desmarais. (Quelle)

Die Desmarais Familie unterhält Kontakte zur französischen Elite, darunter die Familien Rothschild und Peugeot (Quelle). Die Desmarais Familie gründete 2002 gemeinsam mit europäischen Unternehmerfamilien den alternativen Vermögensverwalter Sagard. Paul Desmarais III. ist Vorsitzender und CEO von Sagard. Zur Unternehmensführung gehört auch Arielle de Rothschild, die in die Rothschild Familie heiratete. (Stand: 19.6.2022)

Der französische Milliardär Laurent Dassault gehörte 17 Jahre lang zur Konzernführung des Desmarais-Konzerns (Quelle).

Paul Desmarais kannte Baron Ernest-Antoine Seillière (Quelle). Dessen Familienkreis gehört schon seit über 200 Jahren zur französischen Wirtschaftselite.

André Desmarais (*1956) ist Mitglied der Trilateralen Kommission (Quelle). Die Trilaterale Kommission ist eine einflussreiche Denkfabrik und wurde 1973 von David Rockefeller gegründet, der bis 2016 ihr Ehrenvorsitzender war. André Desmarais ist im internationalen Beirat des Council of the Americas, eine Denkfabrik, die ebenfalls von David Rockefeller gegründet wurde. André Desmarais wird über seinen Beiratsposten beim Council of the Americas vermutlich Andrónico Luksic kennen, da dieser derzeit ebenfalls Beiratsmitglied ist. Er kommt aus der chilenischen Luksic Familie, eine der reichsten Familien Südamerikas. (Stand: 9.3.2022)

André Desmarais war im internationalen Beirat von JPMorgan (grösste Bank der USA). Er war zur selben Zeit im internationalen Beirat wie Ratan Tata, Mustafa Koç, Tony Blair, Lee Kuan Yew, Henry Kissinger, Riley Bechtel und Martin Feldstein. (Quelle)

André Desmarais kennt die Weston Familie, eine der reichsten Familien Kanadas (Quelle).

André Desmarais war Direktor des Mischkonzerns Seagram (Quelle). Er hatte dadurch vermutlich Kontakt zu Mitgliedern der kanadischen Milliardärsfamilie Bronfman, die den Konzern kontrolliert hatte.

André Desmarais besuchte die Sun Valley Konferenz, eine jährlich stattfindende Medienkonferenz in den USA (Quelle). Zu den Teilnehmern gehören führende US-amerikanische Milliardäre und Manager, die sich vor allem auf den Bereich digitale Medien und Internet konzentrieren. Mehr dazu im Beitrag zur Sun Valley Konferenz.

Paul Desmarais Junior (*1954) besuchte das Bilderberg-Treffen (Quelle). Er kennt den US-amerikanischen Milliardär Henry Kravis und seine Frau Marie-Josée Kravis, eine Kanadierin (Foto). Marie-Josée ist derzeit Vorsitzende des Lenkungsausschusses der Bilderberg-Treffen und leitet somit das Elitetreffen (Quelle). Ihr Mann Henry Kravis besuchte in den letzten Jahren immer das Bilderberg-Treffen (Quelle).

Paul Desmarais Junior kennt den Franzosen Bernard Arnault, einer der reichsten Menschen der Welt (Foto). Bernard Arnault war 35 Jahre lang mit dem verstorbenen Albert Frère befreundet (Quelle), der wiederum viel mit der Desmarais Familie zusammengearbeitet hatte.

Paul Desmarais Junior kennt Andrew Molson aus der kanadischen Milliardärsfamilie Molson (Quelle).

Paul Desmarais Junior führte viele Unternehmen in Kanada und Frankreich, die mit dem Desmarais-Konzern verbunden sind. Er gehörte zum Vorstand von Total, einer der grössten Öl- und Gaskonzerne der Welt. Er war stellvertretender Vorsitzender des französischen Bergbaukonzerns Imerys. Dieser entstand aus einem Unternehmen der Rothschilds und wird heute von der GBL-Holding kontrolliert, die wiederum von Desmarais und Frère kontrolliert wird. Paul arbeitete auch für die Investmentbank „SG Warburg & Co“ in London. (Quelle) Er erhielt zwei Medaillen von der britischen Queen (Quelle).

Paul Desmarais Junior ist im globalen Beirat des Council on Foreign Relations (CFR). Die US-amerikanische Denkfabrik ist eine der mächtigsten der Welt. Zum globalen Beirat des CFR gehören auch Ali Koç (Türkei), Andrónico Luksic (Chile), Gustavo Cisneros (Venezuela), Suzan Sabancı Dinçer (Türkei), Frank Lowy (Australien), Victor Pinchuk (Ukraine) und weitere. (Stand: 23.9.2022)

Paul Desmarais Junior gehört zur Brookings Institution, ebenfalls eine einflussreiche Denkfabrik aus den USA. Über seinen Posten im internationalen Beirat der Brookings Institution könnte er Andrónico Luksic (oben bereits erwähnt) und den schwedischen Bankier Marcus Wallenberg kennen. Über seinen Posten im Kuratorium der Brookings Institution könnte er Mitglieder der der Milliardärsfamilien Mittal, Crown, Bass und Tisch sowie die Milliardäre Philip Knight, David Rubenstein und Haim Saban kennen. (Stand: 17.6.2022)

Paul Desmarais Junior ist auch Mitglied mehrerer Handelsorganisationen und ist derzeit Vorsitzender des „Internationalen Wirtschaftsforums für Amerika“ (IEFA).

Der Konzern der Desmarais Familie war Mitgründer des kanadischen Wirtschaftsverbands „Canada China Business Council“ (CCBC). Der CCBC fördert Geschäfte, Handel und Investitionen zwischen Kanada und China. Derzeit ist Olivier Desmarais Vorsitzender des CCBC.

Zur Liste der mächtigsten Familien der Welt

Anmerkung: Ich geh aktiv gegen Urheberrechtsverletzungen vor.

%d Bloggern gefällt das: