Desmarais Familie

Die Desmarais Familie gehört zu den reichsten Familien Kanadas. 2018 wurde das Familienvermögen auf 8,38 Milliarden Kanadische Dollar geschätzt, also etwa 6,4 Milliarden US-Dollar (Quelle). Sie sind geschäftlich vor allem mit der Frère Familie verbunden, die zu den mächtigsten Familien Belgiens gehört.

Power Corporation of Canada

Die Desmarais Familie kontrolliert die kanadische Holding „Power Corporation of Canada“ (PCC), die zu den grössten Unternehmen Kanadas gehört. Die Familie hielt 2019 etwas mehr als die Hälfte der Anteile an der PCC (Quelle). Die wichtigste Tochterfirma der PCC ist die „Power Financial“ (PFC). Familienmitglieder führen die Vorstände der PCC und PFC. Die PFC ist an folgenden Unternehmen beteiligt (stand 2019):

  • Great-West Lifeco (66.9%). Der Finanzkonzern gehört zu den grössten Unternehmen Kanadas und konzentriert sich auf die Versicherungsindustrie. Die Tochterfirma Putnam Investments investiert stark in die Pharmaindustrie. Derzeit gehört Putnam zu den grössten Aktionären der US-Pharmakonzerne Johnson & Johnson und Merck & Co. sowie zu den derzeitig grössten Aktionären der Mellon Bank und des Medienkonzerns ViacomCBS.
  • IGM Financial (62,1%). Der Finanzkonzern gehört zu den grössten Vermögenverwalter Kanadas. IMG besitzt das Finanzunternehmen Mackenzie Investments, das derzeit wiederum 13,9% von China AMC besitzt, der zu den wichtigsten Finanzdienstleistern Chinas gehört.
  • Pargesa Holding (27,8%).

Quelle: auf Seite 10

Die Pargesa Holding hat ihren Sitz in der Steueroase Schweiz. Die Desmarais Familie ist derzeit im Verwaltungsrat der Pargesa Holding zusammen mit der belgischen Frère Familie (ebenfalls Milliardäre). Über Pargesa kontrollieren die Familien 50% der belgischen Holding „Groupe Bruxelles Lambert“ (GBL). GBL wiederum ist Hauptaktionär mehrerer Grosskonzerne, darunter Adidas, Umicore, GEA, Imerys, LafargeHolcim und weitere. Die Familien Desmarais und Frère sind im Vorstand der GBL vertreten. GBL wurde von der belgischen Bankiersfamilie Lambert gegründet (Verwandte und Bekannte der Rothschilds).

Bis 2015 besass die Desmarais Familie über ihr Medienunternehmen Gesca mehrere kanadische Regionalzeitungen. Bis 2018 besassen sie die kanadische Internetzeitung „La Presse“.

Öl- und Gasindustrie

Bis 2013 gehörte GBL zu den grössten Aktionären (3,9%) des französischen Ölkonzerns Total. Die Frère Familie war über eine weitere Holding bis 2014 mit weiteren 0,9% an Total beteiligt. Total ist einer der weltweit grössten Öl- und Gaskonzerne. Paul Desmarais Junior (*1954) gehörte zum Vorstand von Total (Quelle). Interessanterweise war der frühste Vorläufer von Total das 1861 gegründete französische Unternehmen „Desmarais frères“, das massgeblich am Aufbau der französischen Ölindustrie beteiligt war (Quelle). Das Unternehmen wurde von den französischen Brüder Paul und Lucien Desmarais gegründet. Pauls Sohn Stéphane wurde Vizepräsident von Total und leitete Tochterunternehmen des Ölkonzerns, der sich zu der Zeit zu den grössten der Welt entwickelte (Quelle). Leider ist nicht bekannt, ob die französische und die kanadische Desmarais Familie verwandt sind, da bei der französischen kein Stammbaum vorhanden ist. Die kanadische Desmarais Familie hat französische Wurzeln, wie viele Kanadier.

Vorfahren

Nach Angaben von Geni hat die Familie adlige und kreuzfahrerische Vorfahren (Geni gilt als eine der grössten und fehlerfreisten Genealogieseiten).

Paul John Marest Desmarets/Desmarais (1656-1742) emigrierte von Frankreich nach Kanada. Ihre französischen Vorfahren waren Hugenotten zur Zeit der Hugenottenverfolgung. Die Familie lässt sich bis zu den Kreuzzügen zurückverfolgen. Baldwin des Marets I. (*1076) sowie sein Sohn, sein Enkel und Urenkel waren Kreuzritter in Palästina (Quelle). Er stammte aus einer Familie von französischen Baronen. Der frühste bekannte Vorfahre soll Graf Balduin I. (835-879) gewesen sein.

Familienmitglieder, Freunde und Bekannte

Der Milliardär Paul Desmarais Senior (1927-2013) wurde 1992 Mitglied des kanadischen Privy Council (Quelle). Dieser ist der kanadische Geheimrat der britischen Königsfamilie. Kanada ist seit 1931 unabhängig von Grossbritannien, gehört aber seither zu den Commonwealth-Staaten, die politisch und wirtschaftlich eng mit Grossbritannien verbunden sind. Seine beiden Brüder gingen in die kanadische Politik.

Zu Pauls Beerdigung kamen vier kanadische Premierminister und fünf Ministerpräsidenten von Quebec sowie der französische Präsident Sarkozy, der mit ihm befreundet war. Jean Chrétien, der von 1993 bis 2003 Premierminister Kanadas war, stand Desmarais ebenfalls nahe. Seine Tochter France heiratete in die Desmarais Familie. Auf der Beerdigung erzählte er davon, wie er sich mit Desmarais getroffen hatte, nachdem er im Finanzministerium zu arbeiten begann: „Ich sagte Paul, dass ich niemanden in der Welt der grossen Unternehmen kenne. Achtundvierzig Stunden später assen wir mit dem Präsidenten der Royal Bank, Earle McLaughlin, zu Mittag.“ (Quelle)

Die Familie unterhält Kontakte zur französischen Elite, darunter auch zu den Familien Rothschild und Peugeot (Quelle). Laurent Dassault gehörte 17 Jahre lang zum Aufsichtsrat des Desmarais-Konzerns (Quelle). Er kommt aus der französischen Dassault Familie. Diese gehört zu den grössten Waffenhändler Europas und kontrolliert eine der grössten französischen Zeitungen.

André Desmarais (*1956) ist Mitglied der Trilateralen Kommission (Quelle). Die Trilaterale Kommission ist ein einflussreicher Think Tank und wurde 1973 von David Rockefeller gegründet, der bis 2016 dessen Ehrenvorsitzender war. André war im International Council der US-Bank JPMorgan (Quelle). Die Bank gehört zu den grössten der Welt.

Paul Desmarais Junior (*1954) kennt den Franzosen Bernard Arnault, der derzeit zu den reichsten Menschen der Welt gehört (Quelle). Bernard Arnault war 35 Jahre lang mit dem verstorbenen Albert Frère befreundet (Quelle), der wiederum viel mit der Desmarais Familie zusammengearbeitet hatte.

Paul Desmarais Junior führte viele Unternehmen in Kanada und Frankreich, die mit dem Desmarais-Konzern verbunden sind. Er gehörte zum Vorstand von Total, einer der grössten Öl- und Gaskonzerne der Welt. Er war stellvertretender Vorstandsvorsitzender des französischen Bergbaukonzern Imerys. Dieser entstand aus einem Unternehmen der Rothschilds und wird heute von der GBL-Holding kontrolliert, die wiederum von Desmarais und Frère kontrolliert wird. Paul arbeitete auch für die Investmentbank „SG Warburg & Co“ in London. (Quelle)

Paul Desmarais Junior gehört zur Führung der Brookings Institution und zum internationalen Beirat des Council on Foreign Relations. Beide gehören zu den mächtigsten Think Tanks der Welt. Er ist auch Mitglied mehrerer Handelsorganisationen und ist Vorsitzender des „Internationalen Wirtschaftsforums für Amerika“ (IEFA). (Quelle) Die Queen verlieh ihm zwei Medaillen (Quelle).

Der Konzern der Desmarais Familie gehörte zu den Gründern des kanadischen Wirtschaftsverbands „Canada China Business Council“ (CCBC). Der CCBC fördert Geschäfte, Handel und Investitionen zwischen Kanada und China. Derzeit ist Olivier Desmarais Vorsitzender des CCBC.

Zur Liste der mächtigsten Familien der Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: