Lauder Familie

Die amerikanisch-jüdische Unternehmerfamilie Lauder kontrolliert Estée Lauder, einer der grössten Kosmetikkonzerne der Welt. Die Lauder Familie besitzt etwa 38 Prozent der Unternehmensanteile und 86 Prozent der Stimmrechte (Quelle). Das Vermögen der Familie wird auf 49,3 Milliarden US-Dollar geschätzt und sie ist damit eine der reichsten Familien der USA (Quelle).

1. Generation

Estée Lauder (1906-2004) und ihr Mann gründeten 1946 das Kosmetikunternehmen. Estée galt als eine der erfolgreichsten Geschäftsfrauen der Welt. Sie kannte Happy Rockefeller, die in die berühmte Rockefeller Familie geheiratet hatte (Foto). Estée war mit der britischen Prinzessin Diana befreundet (Quelle).

2. Generation

Ronald Lauder (*1944) arbeitete im US-Verteidigungsministerium und war US-Botschafter in Österreich. Er ist seit 2007 Präsident des Jüdischen Weltkongresses. Davor war Edgar Bronfman (aus der kanadischen Milliardärsfamilie Bronfman) langjähriger Präsident.

Ronald Lauder unterhält seit Jahren freundschaftliche Beziehungen zum langjährigen israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu (Quelle). Ronald Lauder war zeitweise der grösste Investor des israelischen Fernsehsenders Channel 10 (Quelle).

Ronald Lauder kennt Expräsident Donald Trump schon seit fast 50 Jahren. Trump sagte bei einer Rede vor dem Jüdischen Weltkongress: „Er war wirklich ein guter Freund von mir, er hat sogar schon früh vorausgesagt, dass ich die Präsidentschaft gewinnen würde“. (Quelle) Ronald Lauder unterstützte den Wahlkampf von Donald Trump finanziell. Seine Frau und weitere Verwandte spendeten aber für den Wahlkampf von Joe Biden. (Quelle) Ronald Lauder kennt Joe Biden schon seit über 40 Jahren und hat ein gutes Verhältnis zu ihm. Er stand jedem Präsidenten seit Richard Nixon nahe. (Quelle)

Als Präsident des Jüdischen Weltkongresses traf Ronald Lauder Staatschefs, wie Wladimir Putin und Angela Merkel sowie Könige mehrerer Länder.

Ronald Lauder hat schon seit über 30 Jahren Kontakt zu Charlotte Knobloch (Quelle). Sie war Vizepräsidentin des Jüdischen Weltkongresses und Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland. Sie ist seit vielen Jahren mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel befreundet (Quelle).

Ronald Lauder und sein Bruder Leonard Lauder (*1933) kennen die Rothschilds (Fotos: 1, 2, 3). Ronald Lauder und David de Rothschild trafen gemeinsam den derzeitigen Papst und Jesuiten Franziskus. Chella Safra, die in die jüdische Bankiersfamilie Safra heiratete, war ebenfalls dabei. (Foto)

Ronald Lauder kannte David Rockefeller, der einer der mächtigsten Akteure der US-Elite war (Foto). David Rockefeller veranstaltete ein Mittagessen, bei dem Ronald Lauder auch dabei war. Das Mittagessen fand zu Ehren des jüdischen Unternehmers Larry Fink statt. Larry Fink ist Gründer, Vorsitzender und CEO von Blackrock, einer der mächtigsten Finanzkonzerne der Welt. Blackrock ist der grösste Vermögensverwalter der Welt und verwaltet derzeit über 9 Billionen US-Dollar. Beim Mittagsessen mit Lauder, Rockefeller und Fink waren auch folgende Personen anwesend:

  • Henry Kravis: Der jüdische Milliardär ist Gründer und Vorsitzender von KKR, eine grosse Beteiligungsgesellschaft. Er besuchte in den letzten Jahren immer das Bilderberg-Treffen (Quelle).
  • Marie-Josée Kravis: Sie ist die Frau von Henry Kravis. Die Kanadierin ist die derzeitige Vorsitzende des Lenkungsausschusses der Bilderberg-Treffen und leitet somit das Elitentreffen (Quelle).
  • Leon Black: Der jüdische Milliardär ist Gründer, Vorsitzender und CEO von Apollo Global Management, eines der zehn grössten Private-Equity-Unternehmen der Welt.
  • Jerry Speyer: Der jüdische Milliardär ist ein erfolgreicher Immobilienunternehmer. Er nahm 2012 am Bilderberg-Treffen teil (Quelle).

(Quelle)

Ronald Lauder wurde von Alain Elkann interviewt (Quelle). Elkann heiratete in die italienische Milliardärsfamilie Agnelli

Ronald und sein Bruder Leonard Lauder sind derzeit Mitglied des Council on Foreign Relations. Die US-amerikanische Denkfabrik gilt als eine der mächtigsten der Welt. Leonards Sohn William und Leonards Schwiegertochter Laura sind ebenfalls Mitglied (Stand: 30.11.2021). (Quelle)

Leonard Lauder ist emeritierter Vorsitzender des Aspen Institut (Quelle). Das Aspen Institute ist eine international einflussreiche Denkfabrik aus den USA. Zu den derzeitigen Spendern des Aspen Institute gehören die Stiftungen der Milliardäre Johnson, Bechtel und Bill Gates (Quelle). Der derzeitige Vorsitzende des Aspen Institute kommt aus der Milliardärsfamilie Crown. Zu den derzeitigen Treuhändern des Aspen Institut gehören Miguel Bezos (Vater des Multimilliardärs Jeff Bezos) und die ehemalige jordanische Königin Noor sowie Mitglieder der Milliardärsfamilien Pritzker, Bass und Tisch. Leonard Lauders Schwiegertochter Laura gehört ebenfalls zu den Treuhändern. (Quelle) (Stand: 14.5.2022)

Leonard Lauder war Vorsitzender des Whitney Museum in New York. Das Kunstmuseum wurde 1930 von Gertrude Vanderbilt Whitney gegründet. Sie kam aus der Vanderbilt Familie, eine der reichsten Familien des 19. Jahrhunderts. Sie heiratete in die Whitney Familie (Nachfahren der Pilgerväter). Ronald Lauder ist Ehrenvorsitzender des Museum of Modern Art (MoMa) in New York. Das Kunstmuseum wurde 1929 von Abby Aldrich Rockefeller mitgegründet. Sie kam aus der Rockefeller Familie, die damals als die reichste Familie der USA galt. Das Whitney Museum und das Museum of Modern Art sind bis heute mit den beiden Gründerfamilien verbunden. Zu den Treuhändern der beiden Museen gehören viele Milliardäre und Mitglieder aus Milliardärsfamilien. Mehr dazu in meinem Beitrag zu den Treuhändern der US-Kunstmuseen.

Leonard Lauder ist mit der kanadischen Milliardärsfamilie Weston befreundet (Quelle).

Leonard Lauder kennt den amerikanisch-jüdischen Multimilliardär Michael Bloomberg (Foto). Leonard kennt den Milliardär Rupert Murdoch, einer der mächtigsten Medienunternehmer der Welt (Foto).

Ronald und Leonard Lauder kennen Veronica Hearst, die in die US-amerikanische Milliardärsfamilie Hearst heiratete (Fotos: 1 und 2).

Leonards Frau Evelyn Lauder war auf einer Party, bei der folgende Personen anwesend waren:

  • Mitglieder der französisch-jüdischen Bankiersfamilie David-Weill.
  • Die US-amerikanische Milliardärin Anne Cox Chambers.
  • Ezra Zilkha aus der irakisch-britisch-jüdischen Bankiersfamilie Zilkha.
  • Die jordanische Prinzessin Firyal.
  • Blaine Trump. Sie war die Ehefrau von Robert Trump (Bruder von Donald Trump).
  • Alexandra von Fürstenberg. Sie heiratete Alexander von Fürstenberg, der in den USA lebt. Er kommt aus der deutschen Uradelsfamilie Fürstenberg und seine Grossmutter väterlicherseits kam aus der Agnelli Familie, die wohl mächtigste Familie der italienischen Wirtschaftselite. Alexandras Vater ist der britische Milliardär Robert Warren Miller. Alexandras Schwestern heirateten in die griechische Königsfamilie und die britisch-amerikanische Milliardärsfamilie Getty.
  • Alannah Weston aus der kanadischen Milliardärsfamilie Weston.
  • Die US-Amerikanerin Nan Kempner. Zum Verwandtenkreis der Kempner Familie gehören die jüdischen Familien Guggenheim und Lehman.
  • Annette de la Renta. Sie ist die Tochter des deutsch-niederländisch-jüdischen Bankiers Fritz Mannheimer.

3. Generation

Jane Lauder (*1973) heiratete Kevin Warsh. Dieser war von 2006 bis 2011 Gouverneur der US-amerikanischen Zentralbank FED. Er war Vizepräsident von Morgan Stanley, eine der grössten Investmentbanken der Welt. (Quelle) Er ist derzeit Mitglied der Group of Thirty. (Quelle) Die Group of Thirty ist eine einflussreiche Interessensvereinigung der Zentralbanken und wurde von der Rockefeller Familie gestiftet. Kevin Warsh war im Lenkungsausschuss der Bilderberg-Treffen (Quelle). Er ist derzeit Direktor des Versandkonzerns UPS.

Aerin Lauder (*1970) heiratete den Investor Eric Zinterhofer. Dieser war Seniorpartner von Apollo Global Management, eines der zehn grössten Private-Equity-Unternehmen der Welt. Eric Zinterhofer wird also den Milliardär Leon Black (oben bereits erwähnt) kennen, der das Unternehmen gründete und leitete. Eric Zinterhofer war Gründungspartner von Searchlight Capital, ein Private-Equity-Unternehmen. Zinterhofer gründete das Unternehmen gemeinsam mit Oliver Haarmann. Haarmann war Partner von KKR, eine grosse Beteiligungsgesellschaft. KKR wird vom Milliardär Henry Kravis (oben bereits erwähnt) kontrolliert.

Eric Zinterhofer ist derzeit Direktor des Medienkonzerns Univision Communications. Er wird daher den mexikanischen Milliardär Emilio Azcárraga kennen, der den Medienkonzern leitet. Univision Communications wird von Zinterhofers Private-Equity-Unternehmen und dem Unternehmen von Emilio Azcárraga kontrolliert.

Eric Zinterhofer ist Direktor und ehemaliger Vorsitzender von Charter Communications, ein grosser Telekommunikations- und Medienkonzern. Zinterhofer ist Direktor von noch mehreren kleineren Medienunternehmen.

Derzeit sind vier Mitglieder der Lauder Familie im Aufsichtsrat ihres Kosmetikkonzerns. Sie werden daher folgende Personen kennen, die auch zum Aufsichtsrat gehören:

  • Lynn Forester de Rothschild. Sie heiratete in die berühmte Rothschild Familie.
  • Richard Parsons. Er ist ein Bekannter der Rockefeller Familie. Er leitete den Medienkonzern WarnerMedia und die Citigroup, eine der grössten Banken der Welt.
  • Charlene Barshefsky. Sie war Handelsbeauftragte der Vereinigten Staaten. Sie war unter anderem Direktorin des Finanzkonzerns American Express und des Technologiekonzerns Intel. Sie war oder ist noch immer Mitglied der Trilateralen Kommission, die von David Rockefeller gegründet wurde.
  • Wei Christianson. Sie leitet die Geschäfte der Grossbank Morgan Stanley in China. Sie vertrat auch die Grossbanken Credit Suisse und Citigroup in China.
  • Paul J. Fribourg. Seine Familie gründete und kontrolliert den Getreidekonzern ContiGroup.

Diese fünf Personen sind derzeit alle Mitglied des Council on Foreign Relations (Quelle). Charlene Barshefsky war Direktorin der Denkfabrik (Quelle).

Zur Liste der mächtigsten Familien der Welt

Anmerkung: Ich geh aktiv gegen Urheberrechtsverletzungen vor.

%d Bloggern gefällt das: