Niarchos Familie

Die Niarchos Familie gilt als die reichste griechische Familie. Das Familienvermögen wird von drei Milliarden bis auf über zehn Milliarden US-Dollar geschätzt (Quelle). Sie sind mit vielen Adelsfamilien verbunden.

Der Grieche Stavros Niarchos (1909-1996) wurde nach dem Zweiten Weltkrieg zu einem der mächtigsten und reichsten Schifffahrtsunternehmern der Welt. Er war auch in der Erdölindustrie aktiv und besass Öltanker. Er war ein Unterstützer der griechischen Militärdiktatur, die von 1967 bis 1974 bestand und von der Stavros Niarchos wirtschaftlich stark profitierte. (Quelle: 1 und 2)

Stavros Niarchos heiratete 1947 Eugenia Livanos und wurde dadurch ein Schwiegersohn des griechischen Schifffahrtsunternehmers Stavros Livanos. Eugenia beging 1970 nach offiziellen Angaben Selbstmord. Es spricht aber viel gegen die Selbstmordtheorie. Ein Staatsanwalt glaubte, Stavros Niarchos sei für ihren Tod verantwortlich und wollte ihn deswegen vor Gericht bringen. Die damalige Militärdiktatur schützte Niarchos aber und erliess den Befehl, dass griechische Zeitungen nicht über den Fall berichten durften. Die griechische Justiz beteiligte sich an der Vertuschung. (Quelle)

Stavros Niarchos heiratete 1965 in vierter Ehe in die US-amerikanische Ford Familie, die damals eine der reichsten Familien der Welt war (Quelle). Stavros Niarchos heiratete in fünfter Ehe Athina Livanos, die Schwester seiner dritten Ehefrau. Athina war in erster Ehe mit Aristotle Onassis verheiratet gewesen, der als der reichste griechische Unternehmer galt. Athina hatte in zweiter Ehe einen Herzog aus der britischen Adelsfamilie Spencer-Churchill geheiratet.

Stavros Niarchos hatte ein romantisches Verhältnis mit Pamela Digby, die Tochter eines britischen Barons. Pamela war mit Randolph Churchill verheiratet, dem Sohn des britischen Premierministers Winston Churchill. Pamela heiratete auch in die Harriman Familie, die zur US-Elite gehört. Pamela führte auch romantische Beziehungen mit Élie de Rothschild, Aly Khan und Giovanni Agnelli. (Quelle)

Stavros Niarchos hatte ein romantisches Verhältnis mit der Jordanierin Firyal Irshaid. (Quelle) Sie heiratete in die jordanische Königsfamilie. Firyal Irshaid kennt mehrere Königsfamilien sowie Baron Jacob Rothschild, Lionel Pincus (Mitgründer von Warburg Pincus) und viele weitere.

Stavros Niarchos hatte ein romantisches Verhältnis mit einer Prinzessin aus der nicht amtierenden Königsfamilie von Italien (Haus Savoyen). (Quelle)

Stavros Niarchos besuchte das Bilderberg-Treffen (Quelle). Er war über 50 Jahre lang ein enger Freund und Geschäftspartner von David Rockefeller, der einer der mächtigsten Akteure der US-Elite war (Quelle). Stavros Niarchos kannte auch Giovanni Agnelli, der als der mächtigste italienische Unternehmer galt (Foto). Rockefeller und Agnelli waren ebenfalls Freunde und im Lenkungsausschuss der Bilderberg-Treffen (Quelle). Nach der Liste von Kevin Dowling war Stavros Niarchos Mitglied der Stiftung „The 1001: A Nature Trust“. Diese aus Adligen und Milliardären bestehende Stiftung kontrolliert den WWF. Rockefeller und Agnelli waren ebenfalls Mitglied (Quelle).

Der jugoslawische Prinz Alexander war ein Angestellter von Stavros Niarchos und erhielt von ihm einen Mercedes als Hochzeitsgeschenk. (Quelle)

Stavros Niarchos kannte Hermann Josef Abs, der einer der mächtigsten deutschen Manager war (Quelle).

Nachdem Stavros Niarchos 1996 starb, wurde mit seinem Vermögen die Stavros Niarchos Foundation gegründet. Zwei seiner Söhne und ein Grossneffe sind derzeit im Vorstand der Stiftung. Die Stiftung war in den letzten Jahren einer der grössten Spender des Chatham House. Das Chatham House gilt als die mächtigste britische Denkfabrik. Der Brite Sir Dennis Weatherstone war von 1996 bis 2008 Vorsitzender der Niarchos Stiftung. Weatherstone war Vorsitzender und CEO der US-amerikanischen Grossbank JP Morgan.

Stavros Sohn ist der Kunstsammler Philip Niarchos (*1954). Sein Vermögen wird zurzeit auf 2,8 Milliarden US-Dollar geschätzt (Quelle). Er und sein Bruder Spyros Niarchos (*1955) heirateten in die Guinness Familie (Quelle). Die irische Familie gründete im 18. Jahrhundert die Guinness-Brauerei bzw. das Guinness Bier und wurde im 19. Jahrhundert in den britischen Adel aufgenommen. Die Guinness Familie heiratete im 20. Jahrhundert in die ehemalige preussische Königsfamilie und in die britisch-jüdischen Adelsfamilien Rothschild und Samuel. Spyros Niarchos Exfrau war oder ist noch immer in einer romantischen Beziehung mit dem französisch-jüdischen Publizisten Bernard-Henri Lévy, ein Bekannter der französischen Rothschilds.

Philip Niarchos ist Treuhänder des Museum of Modern Art (MoMa) in New York, eines der wichtigsten Kunstmuseen der USA. Zu den Treuhändern des Museums gehören viele Milliardäre und Mitglieder aus Milliardärsfamilien. Mehr dazu in meinem Beitrag zu den Treuhändern der US-Kunstmuseen.

Stavros Niarchos II. (*1985) heiratete die Russin Dasha Zhukova. Sie war zuvor mit dem russisch-jüdischen Milliardär Roman Abramovich verheiratet. Dasha Zhukova ist seit vielen Jahren mit der britischen Prinzessin Beatrice befreundet. (Quelle). Auf der Hochzeit von Niarchos und Zhukova waren Mitglieder der monegassischen Fürstenfamilie und der nicht amtierenden griechischen Königsfamilie sowie Mitglieder der deutschen Hochadelsfamilie Hannover (Quelle: 1 und 2). Lapo Elkann, der mütterlicherseits aus der Agnelli Familie kommt, war auch da (Quelle). Zum Freundeskreis des Ehepaares gehören Joshua Kushner und Ivanka Trump (Tochter von US-Präsident Donald Trump) (Quelle).

Stavros Niarchos II. hatte ein romantisches Verhältnis mit der schwedischen Prinzessin Madeleine sowie auch mit Paris Hilton (Quelle). Paris kommt aus der US-amerikanischen Multimillionärsfamilie Hilton, welche die gleichnamige Hotelkette gründete. Ihre Schwester Nicky heiratete in die Rothschild Familie.

Stavros Niarchos II. gehört zum Freundeskreis von Beatrice Borromeo, die in die monegassische Fürstenfamilie heiratete (Quelle). Die italienische Adelsfamilie Borromeo war im 14. und 15. Jahrhundert eine bedeutende Bankiersfamilie. Die Familie brachte mehrere Kardinäle hervor. Agostino Borromeo gehört derzeit zur Führung des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem (ein Vatikanorden).

Constantin Niarchos (1962-1999) war ein Mitschüler der britischen Prinzen Andrew und Edward. Er heiratete in die italienische Adelsfamilie Borghese, die zum päpstlichen Adel gehört. (Quelle)

Eugenie Niarchos (*1986) kennt Mitglieder der deutschen Adelsfamilie Thurn und Taxis (Foto). Sie kennt Tatiana Santo Domingo (Foto). Tatiana kommt aus der kolumbianischen Milliardärsfamilie Santo Domingo und heiratete in die monegassische Fürstenfamilie. Eugenie Niarchos kennt das Model Bianca Brandolini d’Adda (Foto). Bianca kommt aus einer italienischen Uradelsfamilie. Die Brandolini d’Adda Familie heiratete im 20. Jahrhundert in die italienische Milliardärsfamilie Agnelli. Bianca war auf einer Hochzeit der britisch-amerikanischen Milliardärsfamilie Getty. Eugenie Niarchos kennt Diane von Fürstenberg (Foto). Diane heiratete in die deutsche Uradelsfamilie Fürstenberg und ihr Mann kam mütterlicherseits aus der Agnelli Familie. Seit 2001 ist Diane mit dem amerikanisch-jüdischen Milliardär Barry Diller verheiratet.

Electra Niarchos (*1995) kennt ebenfalls Bianca Brandolini d’Adda sowie die griechische Prinzessin Maria-Olympia und Antoine Arnault aus der französischen Multimilliardärsfamilie Arnault (Foto).

Stavros Niarchos II. war Ehrengast bei einer Hochzeit der griechischen Königsfamilie. Marianna Vardinogiannis war ebenfalls ein Ehrengast. (Quelle) Mariannas Mann Vardis ist Milliardär und kontrolliert den Ölkonzern Motor Oil, eines der grössten griechischen Unternehmen. Die Niarchos Familie war 1994 auf einer Hochzeit in London, bei der die Vardinogiannis Familie in die Livanos Familie heiratete, die wie bereits erwähnt auch in die Niarchos Familie geheiratet hatte. Unter den Gästen der Hochzeit und des darauffolgenden Dinners waren Mitglieder der Familien Rothschild, Hannover, Aga Khan, Safra, Hearst, Hambro, Russell, Flick, Radziwiłł, Fürstenberg, Spencer-Churchill, Brandolini d’Adda und Zilkha sowie Mitglieder der Königsfamilien von Griechenland, Jordanien und Serbien. (Quelle)

Mitglieder der Niarchos Familie besuchten das Eliteinternat Le Rosey in der Schweiz. Es ist vermutlich das elitärste Internat der Welt. Viele Königsfamilien schicken ihre Kinder dorthin. Aber auch Kinder aus Milliardärsfamilien wie RockefellerRothschildBotín, Du Pont, Aga Khan, Molson, Thyssen, Khashoggi und Kadoorie waren auf dem Internat. Im Zeitraum 1984 hatten die Jugendlichen die langjährige Schülertradition, das Reinigungspersonal des Internats als „die Sklaven“ zu bezeichnen, während die Einwohner des Städtchens, in dem sich das Internat befindet, als „die Bauern“ bezeichnet wurden. Das zeigt, dass sich bei Mitgliedern hochelitärer Familien bereits im Kindes- und Jugendalter ein Herrscherbewusstsein entwickeln kann. (Quelle)

Zur Liste der mächtigsten Familien der Welt

Anmerkung: Ich geh aktiv gegen Urheberrechtsverletzungen vor.

%d Bloggern gefällt das: