Samuel Familie

Die britisch-jüdische Unternehmerfamilie waren die Gründer des Öl/Gaskonzerns Shell. Shell ist ein britisch-niederländisches Unternehmen und gehört zu den grössten und gewinnträchtigsten Ölkonzernen der Welt. Die Samuel Familie wurde in den britischen Adel aufgenommen. Sie haben niederländische Vorfahren.

Marcus Samuel (1853-1927) gründete 1897 die Shell Transport und Trading Company, die sich auf den Ölhandel konzentrierte. Das Unternehmen schloss sich 1907 mit einem niederländischen Ölunternehmen zusammen, das vom niederländischen König Wilhelm III. (Haus Nassau) gegründet wurde, an dem das Königshaus eine Beteiligung von 25% hatte. Die niederländische Königsfamilie ist bis heute noch an Shell beteiligt (geschätzt 3,5 %). Die Samuel Familie kennt oder kannte mit Sicherheit die niederländische Adelsfamilie Loudon, die ebenfalls mit Shell verbunden ist.

Marcus gründete mit seinem Bruder Samuel Samuel (1855-1934) in Japan die Handelsgesellschaft „Samuel Samuel & Co“, die einen beträchtlichen Teil zur Industrialisierung Japans und der Entwicklung des japanischen Kohlehandels beitrug. Die beiden Brüder betrieben noch eine Handelsgesellschaft, die sie von ihrem Vater erbten und Waren aus Asien importierte. Diese wandelte sich im laufe der Zeit in eine Bank um, die 1965 zur „Hill Samuel“ wurde und sich auf Australien konzentrierte. Heute ist Hill Samuel Teil der Lloyds Bank, eine der ältesten und grössten britischen Banken.

Samuel Samuel wurde britischer Politiker und Marcus wurde 1902 Oberbürgermeister von London. In diesem Amt ist man nicht nur Bürgermeister der Stadt London, sondern auch noch Leiter der City of London Corporation, dem Dachverband des Londoner Bankenviertels. London war damals noch der weltweit führende Finanzplatz. Marcus wurde bereits 1894 zum Sheriff der City of London ernannt. 1903 wurde er zum Baron und 1925 zum Vizegrafen geadelt.

Marcus Samuel arbeitete eng mit dem Niederländer Henri Deterding zusammen, der als Hauptaktionär von Shell zu den reichsten Männer der Welt gehörte. Nach dem Autor Glyn Roberts, unterstütze Henri bereits 1921 Adolf Hitler mit Millionen Beträgen. Auch den Nazi Alfred Rosenberger soll er unterstützt und persönlich getroffen haben. Henri finanzierte Faschisten und Aufständische in der Sowjetunion sowie in Spanien. 1936 erwarb er ein Schloss in Deutschland. Zu seinen Nachbarn gehörte der geadelte Emil Georg von Stauß, der auch sein persönlicher Freund war. Emil war Generaldirektor der Deutschen Bank und Mitglied in über 30 Aufsichtsräten. Er hatte enge Beziehungen zur NSDAP und zu deutschen Adligen wie Siemens oder Hjalmar Schacht, die wiederum bestens mit der britischen Elite vernetzt waren.

Die „Deutsche Shell AG“, eine Tochterfirma des Shell-Konzerns, beschäftigte während des 2. Weltkrieges etwa 2000 Zwangsarbeiter (Quelle).

Marcus Sohn, Vizegraf Walter Samuel (1882-1948), war Vorsitzender von Shell. Während des 2. Weltkrieges war er für den britischen Geheimdienst tätig. Er heiratete in die jüdische Montefiore Familie.

Dessen Sohn Vizegraf Marcus Samuel (1909-1986) war Direktor der bereits erwähnten Lloyds Bank und Hill Samuel sowie Vorstandsmitglied der britischen Versicherungsgesellschaft Sun Alliance. Sein Bruder Vizegraf Peter Samuel (1911-1996) war stellvertretender Vorsitzender von Shell. Peters Sohn Vizegraf Nicholas Samuel (*1950) war Politiker und ist selbstständiger Unternehmer und Investor.

Da die Familie ihre Wurzeln in den Niederlanden hat, wird sie vermutlich nicht mit der gleichnamigen britisch-jüdisch adligen Bankiers- und Politikerfamilie Samuel verwandt sein, da diese von polnisch-jüdischen Einwandern abstammt.

Erwähnenswerte Heiraten

Ida Samuel (1890-1940), eine Tochter von Marcus Samuel (1853-1927), heiratete in die sephardisch-jüdische Montefiore Familie (Bekannte der Rothschilds). Die Montefiore Familie ist über Heiraten traditionell mit den sephardischen Familien der britischen Elite verbunden (Mocatta, Goldsmid und Henriques). Diese waren bereits im 18. Jahrhundert Teil der britischen Finanzelite, also noch vor den aschkenasisch-jüdischen Bankiers, die seit Beginn des 19. Jahrhundert nach Grossbritannien emigrierten und sich dort (vermutlich mit Unterstützung der Sepharden) in der britischen Finanzelite etablieren konnte. Wie bereits erwähnt heiratete auch Vizegraf Walter Samuel in die Montefiore Familie.

Peter Samuel (1911-1996) heiratete die Tochter des jüdischen Barons Lionel Cohen. Lionel war Rechtsanwalt und Richter. Er gehörte zum Privy Council, welcher der Geheimrat der britischen Königsfamilie ist.

Eine weitere Tochter von Marcus war Nellie Samuel (1883-1962). Sie heiratete in die griechische Ionides Familie, die im 19. Jahrhundert Anschluss an die britische Elite fand. Ihr Mann war ein Enkel von Alexander Constantine Ionides (1810-1890).

Zur Liste der mächtigsten Familien der Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: