Disney Familie

Der US-Amerikaner Walt Disney (1901-1966) gründete 1923 ein Filmstudio, das Zeichentrickfilme produzierte. Daraus entwickelte sich die heutige Walt Disney Company, einer der grössten Medienkonzerne der Welt.

Die Walt Disney Company ist inzwischen das grösste Filmunternehmen der Welt. Im Jahr 2016 kontrollierte Disney ein Viertel des Filmmarktes (Quelle). 2019 kaufte Disney das viertgrösste Filmunternehmen 21st Century Fox und wird somit inzwischen noch mehr als ein Viertel des Marktes kontrollieren. 21st Century Fox wurde vor dem Verkauf von der Murdoch Familie kontrolliert. Disney besitzt Fernseh- und Radiosender sowie Unternehmen im Bereich Pay-TV und Streaming. Seit 1996 gehört auch der US-amerikanische Medienkonzern ABC zu Disney. Disney besitzt zur Hälfte das Rundfunkunternehmen A & E-Networks (die andere Hälfte gehört der Hearst Familie). Disney ist auch auf anderen Kontinenten aktiv und besitzt beispielsweise die Hälfte des deutschen Kinderfernsehsenders Super RTL.

Walt Disney führte das Unternehmen bis 1960 und wurde dann von seinem Bruder Roy Oliver Disney (1893-1971) abgelöst, der noch bis 1971 die Führung übernahm. Roys Sohn Roy Edward Disney (1930-2009) war langjähriger Angestellter der Walt Disney Company und Mitglied des Aufsichtsrats sowie Berater des Unternehmens. Er war Milliardär.

Nach eigenen Angaben besitzt die Familie heute weniger als drei Prozent der Firmenanteile. Das bedeutet womöglich, dass sie mehr als zwei Prozent besitzt. Das Nettovermögen des Unternehmens wird auf 130 Milliarden US-Dollar geschätzt. (Quelle) Zwei Prozent hätten also einen Wert von 2,6 Milliarden US-Dollar.

Roy Edward Disney erhielt vom Papst den Gregoriusorden, die vierthöchste Auszeichnung des Vatikans. Der Orden wird denjenigen verleiht, welche die Interessen der Kirche und des Heiligen Stuhls gefördert haben. (Quelle)

Roy Edwards Sohn, der Drehbuchautor Tim Disney (*1961), kennt den Filmproduzenten Jeffrey Soros, ein Neffe des berühmten Investors George Soros (Fotos: 1 und 2).

Walt Disney kannte die thailändische Königsfamilie (Quelle).

Es gibt Quellen, die besagen, dass der Firmengründer Walt Disney Freimaurer war (Quelle). Nach Angaben von Freimaurern ist kein Logenbeitritt dokumentiert. Er war zumindest Mitglied des DeMolay Ordens (DeMolay International), ein mit der Freimaurerei verbundener Jugendorden. Er nimmt Freimaurersöhne und nahe Verwandte von Freimaurern und deren Freunde im Alter von 16 bis 21 Jahren auf (Quelle). Daher kann man davon ausgehen, das der DeMolay Orden Jugendliche auf ihre spätere Freimaurerkarriere vorbeireitet. Der Orden ist nach dem legendären Templerorden-Grossmeister Jacques de Molay benannt. US-Präsident Bill Clinton wurde bereits mit 15 oder 16 Jahren Mitglied im DeMolay Orden (Quelle). US-Präsident Franklin Delano Roosevelt wurde als Erwachsener Ehrengrossmeister des Ordens (Quelle). Walt Disney war noch als Erwachsener Mitglied des Ordens. Er schrieb: „Ich fühle mich dem Orden gegenüber sehr verpflichtet und dankbar für die Rolle, die er bei meinen Bemühungen gespielt hat“ (Quelle).

Zur Liste der mächtigsten Familien der Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: